• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

18. Juli 2024 von 9:30 - 15:30 Uhr im Schloß Ratibor in ROTH: Vortrag von Dagmar Wagner zu den BABYBOOMERN auf dem Vernetzungstreffen der Seniorenbüros Bayern

Bildschirmfoto-2024-07-09-um-09.42.44

Seniorenbüros im ganzen Land leisten eine wertvolle Arbeit für die älteren Mitbürger unseres Landes. Und dabei geht es nicht nur um Unterhaltung, sondern auch um Beratung, echte Hilfeleistung, Kontaktmöglichkeiten so wie ein offenes Ohr für ihre Sorgen und Nöte. Und natürlich gehen auch diese Mitarbeiter:innen mit der Zeit und denken darüber nach, welche Angebote für die Generation der Babyboomer angemessen sind. Muss sich die Seniorenarbeit anpassen, ändern? Ich wurde gebeten, zu diesem wichtigen Thema einen Vortrag zu halten, und freue mich über diese Einladung: Datum: 18. Juli 2024 Ort: Ratsstuben Schloss Ratibor, Hauptstr.1, 91154 Roth Uh...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Heute war ich vom Deutschlandfunk als Gesprächspartnerin zum Thema "Hochaltrigkeit" eingeladen. Wer will, hört nach...

Bildschirmfoto-2024-07-05-um-21.06.20
Eine spontane Einladung zur Sendung LEBENSZEIT im Deutschlandfunk.  Das Thema: Letzte Lebensetappe-Der Umgang mit Hochaltrigkeit. Unter diesem LINK können Sie die Sendung nachhören. Natürlich war ich nicht alleine da, sondern freute mich über Prof. Dr. Wahl als Gesprächspartner, sowie über die  98jährige Inge Jost aus Köln und Michael Bohr, dem Wohnbereichsleiter Clarenbachwerk Köln. Die Sendung wurde moderiert von Michael Röhl. Viel Spaß dabei!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Verzweifelt gesucht: ein neuer Begriff für Menschen ab 60 Jahren! Hat der Begriff SENIOR:IN ausgedient?

b2ap3_medium_Bildschirmfoto-2022-07-30-um-22.20.14
Ist der Begriff Senior:in noch zeitgemäß für die Babyboomer?  In der Gerontologie liegt die Altersgrenze für Personen bei 60 Jahren - ab da gilt man als Senior:in.  Die heutigen Babyboomer, also die aktuellen 55-69jährigen fühlen sich in der Regel nicht repräsentiert mit diesem Begriff.  Alternativen sind keine in Sicht? Darum dieser Aufruf: Wie geht es euch/Ihnen als zukünftige/aktuelle über 60jährige mit dem Begriff SENIOR:IN? Fühlt ihr euch/Sie sich damit angesprochen oder eher diskriminiert? Wie wollt ihr/wollen Sie angesprochen werden? Gibt es alternative neue Begriffe? Ich bin gespannt auf Ihre und eure Antworten, di...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Meine Biografieklient:innen werden 100 Jahre alt: Maria Ludwig feierte gestern ihren 100. Geburtstag!

482c640e-7132-4d14-9f55-fd30ac772449

Die heute 100jährige Maria Ludwig aus Penzberg hat ihre Lebenserinnerungen an ihre Verschleppung in ein russisches Arbeitslager - sie war damals 20 Jahre alt - während des Winters 1996/97 niedergeschrieben. Ihrer Tochter Heidi Gunesch hat sie es zu verdanken, dass das Manuskript zur kompletten Überarbeitung auf meinem Schreibtisch landete. Ganz besonders freut mich, dass es mir gelungen ist, den Schreibstil Maria Ludwigs beizubehalten. Denn das ist es, was eine gute Biografin ausmacht - sich ganz in den Dienst ihrer Klient:innen zu stellen, und jegliche Eitelkeit bezüglich des eigenen Schreibstils hintenan zu stellen. Schließlich geht es...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Deutliche Worte eines älteren Herrn im komplett überfüllten ICE: „Ich sage nur: Prostata.“

IMG_0698
Ich fahre innerhalb Deutschlands (fast) nur mit der Bundesbahn, weil es eigentlich bequemer ist, also wäre…Während der kürzlich schlimmen Überschwemmungen in Bayern stand ausgerechnet eine Fahrt von München nach Fulda an. Alle ICEs Richtung Nürnberg fielen aus. Also schlug ich mich mit dem Regio ALEX erst nach Regensburg, und von dort irgendwie weiter nach Nürnberg durch. Ich hatte gerade noch den letzten Sitzplatz im hoffnungslos überfüllten Regio ergattert, in dem sich selbst in den Gängen die Mitfahrenden mit ihren Gepäckstücken stapelten. Es gab kein Durchkommen mehr. Plötzlich entdeckte ich einen älteren Herrn, wie er sich aus der Mitte ...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ich freue mich, Sie und euch heute zu meiner zweiten Podcastepisode (Episode 49) bei den Babyboomer-Stories einladen zu dürfen: Als Boomer das eigene Älterwerden studieren. Oder: Was ist Psychogerontologie?

Bildschirmfoto-2024-06-13-um-12.25.14
Ich freue mich, noch einmal dabei zu sein mit der Podcastepisode Nummer 49 bei den Babyboomer-Stories! Hier ist der direkte LINK dazu! Diesen wirklich informativen, seriösen und immer top recherchierten Babyboomer-Stories Podcast von Constanze Abratzky (Jg. 1961) und Stefan Robiné (1959) kann ich Ihnen nur ans Herz legen. Von den insgesamt 49 Podcastbeiträgen der Babyboomer-Stories habe ich fast alle gehört. Die sehr gute Vorbereitung auf die Themen und die tollen Gesprächspartner:innen haben mich überzeugt, mitzumachen. Sie finden bei den Babyboomer-Stories wertvolle Informationen zum Älterwerden, mit oft auch mal ganz besonderen Perspe...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ab heute bin ich mit der ersten von zwei Episoden als Podcast bei Stefan & Constanze, den "absolut hörenswerten Babyboomer-Stories" vertreten. Thema: meine Haltung bei meiner Biografiearbeit, Erinnerungen beim Älterwerden, Lebensrückblicktherapie

Bildschirmfoto-2024-05-31-um-18.06.35

Ich bin als Jahrgang 1960 eine Babyboomerin! In meinem letzten Blogbeitrag habe ich auf die Art und Weise, wie die Babyboomer dargestellt werden, geschimpft. (Hier der LINK zum Blogbeitrag.) Und dass ich damit absolut recht habe, beweist auch der wirklich wichtige, informative, seriöse und immer top recherchierte Babyboomer Podcast von Constanze & Stefan. Umso mehr freue ich mich, seit gestern mit der ersten von zwei Episoden bei ihnen vertreten sein zu dürfen. Vielen Dank für diese schöne Einladung lieber Stefan! Constanze Abratzky (Jg. 1961) und Stefan Robiné (1959) sind erfolgreiche Profis, erfahrene, "lebenslängliche"&n...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Macht endlich Schluß mit den Babyboomern als Schreckensvision!

IMG_6922
Wir werden alle nicht nur älter, sondern auch immer mehr davon. Ich bin Jahrgang 1960 und gehöre zu den Babyboomern: zur ersten Generation, die von den gesundheitlichen Fortschritten des 20. Jahrhunderts in der Breite profitiert, mit einer durchschnittlich höheren Lebenserwartung und dabei auch im Alter mit mehr gesund verlebten Lebensjahren. Wir werden also viele Babyboomer sein. Im Jahr 2024 sind in der BRD 23% älter als 65 Jahre, im Jahr 2036 sind dann schon 28% älter als 65 Jahre. Und selbst für das Jahr 2070, wenn der „letzte" Geburtsjahrgang 1969 der Babyboomer fast verstorben sein dürfte, wird der Anteil der über 65jährigen auf 29% pro...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

22. Mai 2024 Weidener Filmgespräche mit Dagmar Wagner zum Film ab 19 Uhr: "Heaven can wait" - wir leben jetzt!

Bildschirmfoto-2024-05-10-um-11.28.06
Zwei Abende werde ich in der schönen Oberpfalz mit interessierten, engagierten Menschen verbringen: Am 21.5. mein Vortrag in Amberg (siehe Blogbeitrag), und am nächsten Abend dann am 22.5. in Weiden zu den Weidener Filmgesprächen, auf Einladung der wunderbaren Frau Bettina Hahn, Geschäftsführerin vom Evangelischen Bildungswerk Oberpfalz e.V.in den Dekanaten Sulzbach-Rosenberg und Weiden. Ich freue mich sehr über diese Einladung und das Filmgespräch: Die monatlichen Weidener Filmgespräche sind eine ökumenische Tradition! Ich wurde dieses Mal als Diskussionsgast eingeladen! Es geht um den wunderbaren Dokumentarfilm HEAVEN CAN WAIT. le...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

21. Mai 2024 um 19 Uhr in Amberg, Gemeindehaus Auferstehungskirche: Vortrag Dagmar Wagner zum Thema Lieblingssendungen im Fernsehen ab 58 Jahren - WIR SEHEN, WAS WIR LIEBEN !

Bildschirmfoto-2024-05-03-um-18.45.31
Ich freue mich riesig auf meine erste Veranstaltung zu meiner Masterstudie "DIE BEDEUTUNG DER LIEBLINGSSENDUNGEN IM FERNSEHEN FÜR PERSONEN AB 58 JAHREN! Ich komme immer wieder so gerne in die Oberpfalz! Zum dritten Mal hat mich die sehr engagierte Bettina Hahn, die Geschäftsführerin vom Evangelischen Bildungswerk Oberpfalz e.V.in den Dekanaten Sulzbach-Rosenberg und Weiden eingeladen. Sie möchte das Thema "unter die Leut´ bringen". Hier werde ich natürlich auch die Ergebnisse meiner Masterarbeit "Die Bedeutung der Lieblingssendung im Fernsehen für Personen ab 58 Jahren" vorstellen, aber in erster Linie interaktiv gemeinsam...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

21. Mai 2024 um 19 Uhr in Amberg, Gemeindehaus Auferstehungskirche: Vortrag Dagmar Wagner zum Thema Lieblingssendungen im Fernsehen ab 58 Jahren - WIR SEHEN, WAS WIR LIEBEN !

Bildschirmfoto-2024-05-03-um-13.13.24
​Ich komme so gerne immer wieder in die Oberpfalz! Zum dritten Mal hat mich Bettina Hahn, die Geschäftsführerin vom Evangelischen Bildungswerk Oberpfalz e.V.in den Dekanaten Sulzbach-Rosenberg und Weiden eingeladen. Hier werde ich die Ergebnisse meiner Masterarbeit "Die Bedeutung der Lieblingssendung im Fernsehen für Personen ab 58 Jahren" vorstellen, aber in erster Linie interaktiv gemeinsam mit den Besucher:innen über das Fernsehen als Freizeitbeschäftigung beim Älterwerden Erfahrungen, Meinungen und Anregungen sammeln. Es wird also nicht nur ein reiner Vortrag sein, sondern ein spannendes Miteinander, ein Austausch zu einem Thema, woz...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Lebensrückblicktherapie - nah dran an der Biografiearbeit aber nicht dasselbe: Ein spannendes, psychotherapeutisch wirksames und empfehlenswertes Instrument zur Behandlung älterer Menschen mit seelischen Problemen - allerdings leider kaum bekannt.

Neu-Jahr
Heute möchte ich Ihnen aus tiefster Überzeugung die Lebensrückblicktherapie vorstellen: Mit meinem Master of Science am Institut für Psychogerontologie der FAU Erlangen-Nürnberg habe ich auch die sozialmedizinische Bestätigung zur Erfüllung der Qualifikation Neuropsychologie/Psychologie für den OPS 8-550 erhalten. Meine Qualifikation als Gerontopsychologin habe ich außerdem ergänzt durch eine zusätzliche Weiterbildung in der Lebensrückblicktherapie für Psychotherapeuten nach Prof. Dr. Simon Forstmeier (Uni Siegen). Während des Gerontologiestudiums habe ich ein Seminar bei ihm absolviert und danach diese weitere Qualifikation zur Ausführu...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Wie geht’s weiter, wenn im fortgeschrittenen Alter ab 50 Jahren die besten Freund:innen sterben? Einfach neue Freundschaften im Alter schließen? Ob das überhaupt möglich ist!

xP1010052

Anlass zu diesem Thema gaben zwei Dinge, die zufällig aufeinander trafen: Das Zoomseminar der Katholischen Stiftungshochschule München (Programm siehe Fotos unten). Hier der LINK dazu! Und eine Email der sympathischen und engagierten jungen Hannah Schreiner (31), die eine neue Kontaktbörse für Menschen ab 60 Jahren gegründet, und mir vorgestellt hat. Zumindest nahm ich das zum Anlass, mir wieder einmal nach längerer Zeit die diversen, unzähligen Freundschafts- oder Partnerschaftsportale im Internet für Menschen ab 50 oder 60 Jahren anzusehen, die versprechen, dass man online seinen Lieblingsmenschen, also Lebensfreund:innen oder Lebenspa...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ein Evergreen - mein Kinodokumentarfilm Ü100 wieder einmal als Event am 14. Mai in der FILMBURG MARKTOBERDORF ab 14 Uhr

scheie1
Wer wieder mal Lust hat auf Kino und meinen Film Ü100 hat, der kann sich zum Event am Datum: 14. Mai 2024  ab  Uhrzeit: 14 Uhr anmelden. Ich werde zum anschließenden Filmgespräch anwesend sein und freue mich auf den Austausch mit dem Publikum! Mit diesem LINK geht´s zur Anmeldung! Moderiert wird das Ereignis von Monika Schubert, der Betreiberin der Filmburg. Eine wunderbar engagierte Dame, die sich ganz dem Kino verschrieben hat. Veranstalter sind die Quartiersbüros Aitrang + Ruderatshofen und Biessenhofen + Bidingen in Kooperation mit der Filmburg Marktoberdorf. Unterstützt wird FILMreif allgemein von der VR Bank Augsburg-Osta...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Masterabschluss mit 64 Jahren: Studieren oder Lernen im Alter - was geht und was nicht. Meine persönlichen Erfahrungen für alle, die mit über 60 noch etwas NEUES wagen wollen!

IMG_1819-2

In letzter Zeit erreichten mich einige Emails mit der Frage: Macht das denn überhaupt einen Sinn, mit 60 Jahren ein Masterstudium zu absolvieren? Kann man das in dem Alter überhaupt noch schaffen? Warum haben Sie das denn gemacht? Wie fühlt man sich denn da unter den „Jungen"? Warum tut man sich das an? Das sind nachvollziehbare und - zumindest für mich - keine altersdiskriminierenden Fragen. Letztlich steckt dahinter die Frage: Was kann oder sollte man sich im Alter noch zumuten? Was geht noch und was vielleicht eher nicht? Gibt es denn gar keine Grenzen? Für alle, die noch Träume von etwas NEUEM haben, nun dieser Erfahrungsbericht, in dem i...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Bemerkenswerte und überraschende Forschungsergebnisse meiner Masterarbeit zum Thema „Die Bedeutung der Lieblingssendungen im Fernsehen für ältere Menschen ab 58 Jahren"

4d31f153-e8f9-4f7a-bb49-fd00ca8299a7
Liebe Leser:innen! Die bemerkenswerten und überraschenden Forschungsergebnisse meiner Masterarbeit zum Thema „Die Bedeutung der Lieblingssendungen im Fernsehen für ältere Menschen ab 58 Jahren" lassen aufhorchen: 243 Personen nahmen an meiner Onlinestudie teil. Wie wichtig die Lieblingssendungen im täglichen Fernsehgebrauch sind, wurde eindrucksvoll unter Beweis gestellt: 2/3 der täglichen Fernsehnutzung wird mit der Lieblingssendung verbracht, und das Tag für Tag als eine ganz bewusste Entscheidung: Ältere Menschen sehen, was sie lieben! Die Vielfalt des Alters und damit die von älteren Menschen spiegelt sich auch in den Themen ihrer Lieblin...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Mit 64 Jahren habe ich den Mastertitel „Master of Science“ in Gerontologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg geschafft!

Zeugnis_Wagner_3

Die freudige Stimmung auf dem Foto hat einen guten Grund: Hier erhalte ich von meinem Professor Dr. Frieder R. Lang (Foto links), dem Lehrstuhlinhaber und Institutsleiter vom Institut für Psychogerontologie der FAU Erlangen-Nürnberg, meine Urkunde zum Mastertitel überreicht! Unterstützt wurde er dabei von Frau Dr. Anja Beyer,  Studiengangskoordination und –beratung Gerontologie (M.Sc.). Die entspannte, positive Stimmung auf dem Foto gibt auch die Studienatmosphäre am Institut wieder. Hier lehren nur hochkompetente Dozenten, denen persönlicher Austausch aber genauso wichtig ist. Und genau das fördert ein konstruktives Miteinander der...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Zellalterung aufhalten und sogar rückgängig machen? Keine Zukunftsmusik mehr...und was Sie ganz alleine dazu tun können!

Bildschirmfoto-2024-02-23-um-19.08.10
Ein wertvoller Arte-Beitrag zum Thema Zellalterung. Wissenschaftler forschen weltweit, wie Zellalterung gestoppt werden und vielleicht sogar rückgängig gemacht werden kann. Dem Jungbrunnen also ganz nah? Diese tolle Doku "Das Rätsel der ewigen Jugend" auf Arte noch bis zum 26.3.2024 sollten Sie sich unbedingt ansehen, hier der LINK dazu . Es kommen die führenden Wissenschaftler zu Wort, die ganz unterschiedliche Forschungsansätze verfolgen: - Verlängerung der Telomere, -Metformin, ein Medikament bei Diabetes, -Zerstörung seneszenter Zellen (Das sind "Zombiezellen", die nicht tot aber auch nicht lebendig sind.) Siehe Foto oben: Links...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Freitag, 9. Februar 10-12 Uhr: Vortrag "Wenn ich alt bin, werd´ ich...?" von Dagmar Wagner im Herzen Münchens beim Evangelischen Bildungswerk mit Frühstück!

IMG_4842
A bisserl kurzfristig, aber manche Referent:innen werden krank und ich darf einspringen: Für alle aus dem Raum München und Umgebung eine wunderbare Gelegenheit zur FreiTagsZeit - ein erstes oder zweites Frühstück für Frauen ab 9:30 Uhr mit anschließendem Vortrag von mir ab 10 Uhr bis 12 Uhr. Hier geht´s zur Anmeldung Mein Vortrag "Wenn ich alt bin, werd´ ich...?" ist eine facettenreise schöne Reise durch´s Alter(n)sland, wo viele Themen angesprochen werden. Und noch schöner ist: Wie haben Zeit für Fragen Anregungen, Meinungen und Diskussion. Es wird kein einseitiges Referieren meinerseits, sondern eine gemeinsame , auch humorvolle Reise durch...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Es war einmal...egal... Weihnachten ist und bleibt Weihnachten: Ich wünsche Ihnen allen ein wunderschönes Weihnachtsfest!

IMG_6271

So lange ist´s nicht her, der viele Schnee in München. In meiner Lieblingshütte in der Sendlinger Straße fühlte man sich wie im Skiurlaub. Und die Straßenlaterne mit der Schneehaube - alles wie "verzaubert". Ich wünsche Ihnen allen schöne Momente zu Weihnachten, dass Sie diese erleben, und auch verschenken, in welcher Form auch immer. Manchmal braucht´s auch gar nicht viel dazu!
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare
 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.