• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

Aufruf: Seien Sie als älterer Mensch konstruktiv in der Corona-Krise und unterstützen Sie bitte die wissenschaftliche Studie des Nürnberger Instituts für Psychogerontologie - machen Sie mit!

Bildschirmfoto-2020-05-24-um-12.39.40

Wie sieht das Alterserleben in der Corona-Pandemie aus?  "Die Studie untersucht, welche Folgen das Corona-Virus und die damit einhergehenden Sorgen und Ängste auf Ihr Leben haben und wie sich Ihre Sichtweisen dabei verändern." (Zitat Webseite) Dieser Frage geht eine wissenschaftliche Studie des renommierten  Nürnberger Instituts für Psychogerontologie nach, an der jede(r) teilnehmen kann!  Hier der LINK zur Webseite des Instituts. Hierbei müssen Sie nur einen Fragebogen ausfüllen, Sie sehen unten auf dem Foto, wo Sie dann klicken müssen, um zum Fragebogen zu kommen! Hier der direkte LINK zum Fragebogen! Es gibt aktuell Tendenze...
Weiterlesen
  68 Aufrufe
  0 Kommentare
68 Aufrufe
0 Kommentare

Lachyoga online mit Cornelia Leisch - morgen Sonntag, 5.4.2020

9576
Leider habe ich es bis jetzt noch nicht geschafft, einmal "live" dabei gewesen zu sein in München bei Cornelia Leischs Lachyoga. Ausführlicher berichten werde ich dazu, wenn CORONA geschafft sein sollte, und ihre schöne Veranstaltung im Westpark München immer sonntags um 11 Uhr wieder "mit Menschen" abgehalten wird. Bis dahin aber bietet Cornelia Leisch ihr Lachyoga online an - ich habe selbst keine Ahnung, wie das gehen könnte, aber warum nicht einfach ausprobieren? Hier alle Infos direkt zu der sehr sympathischen Cornelia Leisch : Mehr zu Cornelia Leisch - LINK zur Webseite Und hier die Info zum online-Lachyoga: S onntags, um 11 U...
Weiterlesen
  125 Aufrufe
  0 Kommentare
125 Aufrufe
0 Kommentare

Gelungene SeniorInnenarbeit in Freising- vorgestellt: Alexandra Pöller, die Seniorenbeauftragte der Stadt Freising

IMG_3641-_20200309-225609_1

SeniorInnenarbeit ist facettenreich und Alexandra Pöller (siehe Foto rechts neben mir nach der Filmvorführung Ü100 in Freising) denkt an (wahrscheinlich fast) alles: Ihr Ideenreichtum, die vielen Angebote bei Ihrer SeniorInnenarbeit sind ein Musterbeispiel dafür, was sein könnte und in Freising auch „ist". Die 44jährige wurde im Februar 2018 für die Stadt Freising als Seniorenbeauftragte eingestellt, um die Ergebnisse des Seniorenpolitischen Gesamtkonzepts umzusetzen. Und das hat Frau Pöller mit viel Engagement und Begeisterung auch getan: Damals trat sie ihren Traumjob an! Übrigens: Die Erstellung eines „Seniorenpolitischen Gesamtkonzep...
Weiterlesen
  153 Aufrufe
  0 Kommentare
153 Aufrufe
0 Kommentare

Die Bundesregierung behält ihre „Alten“ fest im Blick: Sieben Altenberichte seit 1993

header
Die Altenberichterstattung geht zurück auf einen Beschluss des Deutschen Bundestages aus dem Jahr 1994. Er gibt der Bundesregierung auf, in jeder Legislaturperiode einen Bericht zur Lebenssituation von älteren Menschen in Deutschland zu erstellen. Erarbeitet werden die Berichte von unabhängigen Sachverständigenkommissionen, die mit Expertinnen und Experten unterschiedlicher Fachrichtungen besetzt werden. Im Jahr 2050 ist der Anteil der über 80jährigen in der BRD auf 14% hochgerechnet.  Aktuell sind es circa 7%. Bislang sind folgende Altenberichte zu unterschiedlichen Themen erschienen: 1993      Erster Altenbericht„Die Leb...
Weiterlesen
  275 Aufrufe
  0 Kommentare
275 Aufrufe
0 Kommentare

Dorf 2.0 - Ein Projekt zur gesundheitsbezogenen Versorgung in ländlichen Gegenden

e8e7140b-e9f8-4a4d-be42-e4e2a65b38df
Seit November 2015 läuft dieses Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Forschung und Bildung: Dorf 2.0. Was das nun wieder heißen soll? So stehts auf der Webseite unter diesem LINK: "In ländlichen Regionen geht der demografische Wandel mit besonderen Herausforderungen gerade auch für ältere Menschen einher. Das gilt vor allem auch für die medizinische und soziale Versorgung. Nicht selten müssen weite Wege zum Arzt oder zur nächsten Einkaufsmöglichkeit zurückgelegt werden. ZIELE UND VORGEHEN Im Projekt „Dorf 2.0" wird deshalb in der Region „Grafschaft Bentheim/ Südliches Emsland" modellhaft ein gesundheitsbezogenes Versorgungskonzept ent...
Weiterlesen
  275 Aufrufe
  0 Kommentare
275 Aufrufe
0 Kommentare

Seniorentreff Bleiweiß in Nürnberg - ein großartiges Publikum zur Filmvorführung Ü100 - Nürnberger Seniorenarbeit vom Feinsten

IMG_3630
Beispielgebend ist der Seniorentreff Bleiweiß in Nürnberg - man merkt sofort, wie sich jahrelange intensive und engagierte Seniorenarbeit auszahlt: ein voller Saal mit offenen, interessierten Menschen, die sich den Themen des Älterwerdens mit großer Selbstverständlichkeit und entsprechendem Selbstbewußtsein stellen. Kein Wunder bei dem Programm: Webseite Programm Seniorentreff Bleiweiß Hinweis zum Bleiweiß  vom Seniorenamt Nürnberg Zu verdanken hat die Stadt Nürnberg das den jahrelangen Mitarbeiterinnen Frau Barbara Zülch-Ludwig, Frau Isabel Herderich und Frau Karin Birkl, sowie dem - seit kurzem - kommissarischen Lei...
Weiterlesen
  241 Aufrufe
  0 Kommentare
241 Aufrufe
0 Kommentare

Rent a Rentner...eigentlich eine gute Idee...aber irgendwie...

2753
"Der Wert von Erfahrung ist unverzichtbar für unsere Wirtschaft und Gesellschaft!" - so der Slogan der Webseite. Stimmt. Hier die Webseite von Rent a Rentne r Hier sollten Sie für mehrere bundesdeutsche Städte Jobsangebote für Rentner finden - aber seit Mai 2019 gibt es keine neuen Angebote.  Will keiner einen Rentner renten? Ich weiss es nicht. Eine super Idee, aber irgendwie hat sie sich wohl selber erledigt. Vielleicht für Sie eine Anregung, so etwas anzustoßen? Klar ist: Viele Rentner werden Nebenjobs brauchen aber auch als Beschäftigung wollen. Jobvermittlung könnte ein interessantes Geschäft werden. Aber dann muss man auc...
Weiterlesen
  250 Aufrufe
  0 Kommentare
250 Aufrufe
0 Kommentare

München: Ein sehr schönes ungewöhnliches Freizeitangebot "auch" für SeniorInnen: Glaubens.Frei.Räume

2020-Aufruf-Teilnahme-GlaubensFreiRaume-1
Sich künstlerisch mit dem Thema "Glaube" auseinandersetzen - dazu Texte, Video- und Tonaufnahmen entwerfen und all das wird am Schluss zu einem Theaterstück verdichtet! Tolle Idee. Sie müssen dabei nicht gottesgläubig sein -es geht dabei auch um die Zweifel daran! Die üblichen und wichtigen SeniorInnenangebote drehen sich meist um Bewegung, Ernährung und Gedächtnistraining. Angebote, mit denen wir unsere Persönlichkeit weiterentwickeln sind leider immer noch rar für SeniorInnen. Denn älterwerden bedeutet auch "Innenschau", das kommt automatisch, und auch darauf kann man sich ein wenig vorbereiten. In diesem Sinne sei Ihnen dies...
Weiterlesen
  247 Aufrufe
  0 Kommentare
247 Aufrufe
0 Kommentare

Großartiger Workshop der Marli Bossert Stiftung München: Dazuverdienen im Ruhestand - 9. Oktober 2019 um 10 Uhr in München

Geldscheine-1140x599
Das nenne ich eine großartige Initiative, weil sie SeniorInnen darin unterstützt, wo sie es wirklich brauchen: Der Workshop der Marli Bossert Stiftung am 9.10.2019 in München zum Thema "Dazuverdienen im Ruhestand". Lesen Sie mehr unter diesem LINK .   Ich habe mich angemeldet und werde Ihnen berichten! Und hier der Text des Newsletters: Was könnt Ihr besonders gut? Fragebogen ausfüllen? Kuchen backen? Reisen begleiten? Jede/r von uns kann was – und zusammen können wir im Zirkus auftreten. Wie man mit seinen Talenten auch Geld verdienen kann, überlegen wir gemeinsam mit Profis am Mittwoch, 9. Oktober 2019, 10 Uhr. Ihr seid herzlich e...
Weiterlesen
  310 Aufrufe
  0 Kommentare
310 Aufrufe
0 Kommentare

Aufruf zum Zugabe-Preis der Körber Stiftung: Der Preis für Gründerinnen und Gründer 60 plus wird zum zweiten Male vergeben. Preiswürdige GründerInnen gesucht!

Postkarten_ZugabePreis2020_Buchmann-VS_Korber-Stiftung-Claudia-Hohne
Dieser freundlichen Aufforderung der Körber Stiftung nach Veröffentlichung komme ich gerne nach: Schließlich haben Sie damit die Chance, 60 000 Euro zu gewinnen. Dieses Jahr wurde der Preis zum ersten Mal vergeben! Ich habe darüber berichtet! Und nun geht´s weiter. Bitte sehr: Zugabe-Preis Der Preis für Gründerinnen und Gründer 60 plus wird zum zweiten Male vergeben Nominierung der Kandidaten bis 30. November 2019 möglich Die Welt zu verbessern, ist in jedem Alter möglich. Mit dem Zugabe-Preis zeichnet die Körber-Stiftung jährlich Gründerinnen und Gründer 60plus aus. Mit der Auszeichnung, die mit jeweils 60.000 € dotiert ist, werden drei...
Weiterlesen
  348 Aufrufe
  0 Kommentare
348 Aufrufe
0 Kommentare

München: Streetwork für Senioren

VHS-Munchen-fur-Senioren
Altersarmut gilt als drohendes Problem, bereits jetzt entwickelt die Stadt München mehrere Initiativen: Besonders dabei "STREETWORK" für Senioren - das Pilotprojekt „SAVE – Seniorinnen und Senioren aufsuchen im Viertel durch Experten". Sieben Sozialpädagogen besuchen Orte, an denen sich vermehrt Senioren treffen, sprechen diese an, bieten Unterstützung und weisen auf Angebote hin. „Das ist eine Art Streetwork für Senioren", sagt Sozialreferentin Dorothee Schiwy. Lesen Sie mehr unter diesem LINK! Von den 266 ooo Menschen in München, die älter als 65 Jahre alt sind, seien ein Viertel von Altersarmut betroffen. Ihnen eine soziale und k...
Weiterlesen
  335 Aufrufe
  0 Kommentare
335 Aufrufe
0 Kommentare

Großartige Preisträger am 4. Juni 2019 bei der Verleihung vom ZUGABE-Preis der Hamburger Körber Stiftung: zwei Frauen und zwei Männer erhalten insgesamt 180 000 Euro und rocken den Saal

IMG_3265

Die Hamburger Körberstiftung, 1959 gegründet vom Unternehmer Kurt A. Körber, feiert dieses Jahr ihr 60. Jubiläum! Sie unterstützt u.a. Initiativen, die das Alter „neu denken", und das auf großartige und großzügige Art. Letztes Jahr wurde der ZUGABE-Preis ausgerufen, mit dem die Körber-Stiftung 2019 erstmals Gründer und Gründerinnen ab 60 Jahren, die Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben, würdigt. Vier solcher Persönlichkeiten wurden an diesem Tag ausgezeichnet. Menschen, die nach ihrer Berufstätigkeit im höheren Alter noch einmal unternehmerische Strukturen geschaffen haben, die die Gesellschaft bes...
Weiterlesen
  341 Aufrufe
  0 Kommentare
341 Aufrufe
0 Kommentare

Wahlverwandtschaften - Webportal für "freiwillige Familienneugründungen" i.d.R. zwischen alt und jung - sehr interessant

Scan-3
"Wir schenken Familien!" So begrüßt Sie dieses Webportal, mit dem Sie komplett gebührenfrei Menschen finden können, die zu Ihnen passen. Es ist keine Partnervermittlung, sondern tatsächlich so etwas wie eine Familienzusammenführung für Menschen, die aus ganz unterschiedlichen Gründen, keine eigene Familie mehr haben. Und das können alte wie auch junge Menschen sein: "Der Verein Wahlverwandtschaften e.V. will interessierten Erwachsenen helfen, andere Menschen zum Aufbau einer persönlichen Beziehung und Zuneigung zu finden. Eine solche, insbesondere auch generationenübergreifende Beziehung kann fehlende familiäre Kontakte ergänzen oder ersetzen...
Weiterlesen
  290 Aufrufe
  0 Kommentare
290 Aufrufe
0 Kommentare

Hut ab: Nach nur einem Jahr bereits für den Grimme Online Award nominiert - das Münchner Webportal eigen leben

GrimmeOnlineAward-2019-Nominierung
Das muss man ihnen erst mal nachmachen: In so kurzer Zeit schon Lorbeeren ernten. Aber Qualität setzt sich eben durch: Das Webportal eigen leben - eigens für SeniorInnen konzipiert, wurde für den Grimme Online Award nominiert. Da können Mutter Ulrike Ziegler und Tochter Anne Bauer wirklich stolz sein und ich gratuliere sehr sehr herzlich dazu! Hier geht´s zum Portal, das ich Ihnen bereits kürzlich vorgestellt habe. Schauen Sie mal rein: Dort wird Kultur von SeniorInnen veröffentlicht. Zur Erinnerung hier aus der Webseite: "eigenleben.jetzt ist ein unabhängiges Online-Magazin mit Themen über und vor allem von Menschen im "besten Alte...
Weiterlesen
  336 Aufrufe
  0 Kommentare
336 Aufrufe
0 Kommentare

Die gute Stube e.V. in München - eine großartige Initiative in München für SeniorInnen

Bildschirmfoto-2019-05-14-um-20.41.52
Wer wünscht sie sich nicht - die gute Stube zum gemütlichen Beisammensein, zum Ratschen, Kaffee trinken! Diese Münchner Initiative macht seit Oktober 2018 vor, wie´s gehen kann und füllt die alten toten Räume eines ehemaligen Klosters mit neuem Leben. Zielgruppe sind SeniorInnen, die nicht alleine Zuhause herumsitzen sondern sich anschließen und aktiv werden sollen:  "In München kommen statistisch auf 100 Kinder und Jugendliche schon etwa 145 alte Menschen, die sich aufgrund geringer Rentenanpassungen und steigenden Preisen immer weniger leisten können. Selbst die, die noch nicht ganz arm sind, verkriechen sich und sparen aus Angst,...
Weiterlesen
  490 Aufrufe
  0 Kommentare
490 Aufrufe
0 Kommentare

Weiblich, über 60 und nochmals durchgestartet: Die Frauenzeitschrift WIR sucht Frauen mit inspirierenden Ideen

image
Vielleicht sind Sie es ja selber oder kennen eine Frau, die mit 60 Jahren noch einmal etwas Neues auf die Beine gestellt hat? Dann melden Sie sich doch und machen mit bei der bundesweiten Aktion: Zeigen Sie sich! Viel Spaß dabei!
Weiterlesen
  265 Aufrufe
  0 Kommentare
265 Aufrufe
0 Kommentare

Hundertjährige gesucht: ein wichtiger Aufruf von SAVE THE CHILDREN, den ich gerne unterstütze!

51822123_10156330098865889_2997245027752607744_n
Unbedingt helfen bei der Zeitzeugensuche :  Save the Children wird in diesem Jahr 100 Jahre alt - und was viele nicht wissen: Die Arbeit von Save the Children begann 1919 in Deutschland. Die Organisation wurde von der Britin Eglantyne Jebb mit dem Ziel gegründet, den hungernden Kindern in Deutschland und Österreich nach dem Ersten Weltkrieg zu helfen. In den 20er Jahren gab es in mehreren deutschen Städten Kinderspeisungen in sogenannten Kakaostuben oder in Heimen und an Schulen sowie Kleiderspenden (vor allem in Berlin, Nürnberg, Leipzig, Köln und im Ruhrgebiet). Nach dem Zweiten Weltkrieg kehrte Save the Children nach Deutschland zurüc...
Weiterlesen
  351 Aufrufe
  0 Kommentare
351 Aufrufe
0 Kommentare

Im Tandem aber eigentlich als Trio unterwegs: Drei Generationen als Macherinnen und Initiatorinnen vom Münchner Web-Magazin „eigenleben - Das Beste Alter Ist Jetzt"

Marli-und-Anne

Die berühmten „neuen Alten" - ein Begriff, den man nicht mögen muss - stellen viel auf die Beine - an den Rand drängen lassen sie sich jedenfalls nicht - und wie recht sie doch damit haben! Wie Sie wissen, halte ich meine Augen immer offen für neue Initiativen im „Seniorenbereich" - (und auch dieses Wort scheint irgendwie überholt). Im Web-Magazin „eigenleben" können Frauen und Männer im etwas fortgeschritteneren Alter ihre Texte, Filme, Fotos, Bilder veröffentlichen. So steht´s geschrieben: Die Macher/innen dieses Magazins: Menschen im besten Alter, die aus Freude am Machen schreiben, fotografieren, malen, zeichnen, filmen, ... https://eigen...
Weiterlesen
  442 Aufrufe
  0 Kommentare
442 Aufrufe
0 Kommentare

Mikromimik - und was Sie darüber von Marlis Lamers lernen können!

xmarlis-lamers-copyright-privat_970x647
Mikromimik ist für viele noch ein eher unbekannter Begriff: Es geht hierbei um flüchtige Gesichtsausdrücke , die nur für einen Bruchteil einer Sekunde - 40 bis 500 Millisekunden - sichtbar sind. Marlis Lamers hat sich darauf spezialisiert, diese entdecken und „lesen" oder auch „interpretieren" zu können. Warum? Ihr geht es als EXPERTIN FÜR EMOTIONSERKENNUNG um Menschen, die sich sonst nicht mehr anders ausdrücken können: Schwerkranke, Demenzkranke und auch Sterbende. Marlis LAMERS: „ Mikromik gehört zur nonverbalen Kommunikation , ich sehe das, was der andere nicht sagt, was also jenseits der Worte passiert." Frau Lamers schult Pflegeper...
Weiterlesen
  597 Aufrufe
  0 Kommentare
597 Aufrufe
0 Kommentare

Bundesweit einmalig und mehrfach ausgezeichnet: Senioren unterrichten in der Werkstatt der Generationen an der Integrativen Montessori Volksschule München Balanstrasse

werkstatt-der-Generationen-650

Gelebte Generativität: Auch mit über 100 Jahren seine Lebenserfahrung mit jungen Menschen teilen! So geschehen in der beispielgebenden "Werkstatt der Generationen", dort findet ein s tändiger Generationendialogstatt: Mit dem Alleinstellungsmerkmal „Werkstatt der Generationen" hat die besondere Montessorischule vor circa 11 Jahren die Schulerlaubnis bekommen: Eine großartige Idee der damals circa 13 Gründungsmitglieder, alles Eltern, die so gute Erfahrungen mit ihren Omas und Opas machten, dass sie diesen Effekt auch in ihrer zukünftigen Schule nicht missen wollten.  Was heisst das nun genau? 80 „persönliche und ganz eigene" Schulprojekte...
Weiterlesen
  578 Aufrufe
  0 Kommentare
578 Aufrufe
0 Kommentare
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.