• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

1 minute reading time (244 words)

Getrennt, geschiedene, verwitwete Frauen ab 50 Jahren und älter gehen nur selten neue Partnerschaften ein...lesen Sie hier, warum das so ist und Männer anders "ticken"!

Bildschirmfoto-2022-01-02-um-11.41.07

​Seinen Partner oder die Partnerin im fortgeschrittenen Alter zu verlieren - das ist kein Pappenstiel. Doch es gibt nicht nur die vom Schicksal getroffenen, sondern auch Ältere, die sich schon immer bewusst für die Lebensform "allein und kinderlos" entschieden haben.

Auf diejenigen, die sich diese Lebenssituation nicht freiwillig ausgesucht haben, kommen große Herausforderungen zu: Psychologische, finanzielle ( besonders bei Frauen) und soziale Anpassungsleistungen müssen bewältigt werden. Nicht selten verschlechtert sich der körperliche und psychische Gesundheitszustand. Das Sterberisiko für Witwen steigt.

Interessant aber sind Forschungsergebnisse, nachdem Frauen seltener nach einer Trennung nach dem 50. Lebensjahr eine neue Partnerschaft eingehen als Männer. Und Heiraten - das kommt fast nie in Frage.

Nicht immer liegt es daran, dass "Mr. Right" nicht gefunden wurde. Vielmehr wollen die Frauen ihre neugewonnenen Freiheiten nicht aufgeben, und auch nicht wieder in traditionelle Geschlechterrrollen fallen oder rechtlich vorgeschriebene Verantwortung für einen Ehepartner übernehmen.

Männer "ticken" da anders:

Einer kanadischen Studie nach, die Personen ab 45 Jahre zehn Jahre nach ihrer Verwitwung befragte, leben 29 Prozent der Männer wieder in einer Partnerschaft, aber nur sieben Prozent der Frauen.

Bei geschiedenen oder getrennten Personen sind es sogar 50% der Männer und nur 14% der Frauen.

Ich möchte den Männern nichts unterstellen - aber in der Regel sterben sie vor den Frauen, und da kann eine gesicherte "Versorgungssituation" nur nützlich sein. Gemäß tradierter Geschlechterrollen wurden sie ohnehin schon in jungen Jahren von ihren Frauen versorgt - warum also sollte das im Alter dann anders sein?

Aber die Frauen sind wohl auch schlau: Sie riechen den "Braten"!

:-)

In Deutschland hat man die Lebenssituation allein lebender "wieder-Singles" über 50 Jahre übrigens kaum untersucht.


Corona und kein Ende: Woher nehmen ältere und hoch...
Kleine Aufmunterung zum Wochenende - über so manch...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Mittwoch, 25. Mai 2022

Sicherheitscode (Captcha)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.