• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

1 minute reading time (279 words)

Großartige Preisträger am 4. Juni 2019 bei der Verleihung vom ZUGABE-Preis der Hamburger Körber Stiftung: zwei Frauen und zwei Männer erhalten insgesamt 180 000 Euro und rocken den Saal

IMG_3265

Die Hamburger Körberstiftung, 1959 gegründet vom Unternehmer Kurt A. Körber, feiert dieses Jahr ihr 60. Jubiläum! Sie unterstützt u.a. Initiativen, die das Alter „neu denken", und das auf großartige und großzügige Art.

Letztes Jahr wurde der ZUGABE-Preis ausgerufen, mit dem die Körber-Stiftung 2019 erstmals Gründer und Gründerinnen ab 60 Jahren, die Lösungen für die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben, würdigt. Vier solcher Persönlichkeiten wurden an diesem Tag ausgezeichnet. Menschen, die nach ihrer Berufstätigkeit im höheren Alter noch einmal unternehmerische Strukturen geschaffen haben, die die Gesellschaft besser machen.

Man nennt sie auch die DIVIDENDE des demografischen Wandels, die helfen sollen, ein neues Narrativ vom Alter zu entwickeln.

Ich habe mich sehr gefreut, zur Preisverleihung nach Hamburg von der Körber Stiftung eingeladen gewesen zu sein.

Einer der PreisträgerInnen war der Gräfelfinger Bernward Jopen (siehe Foto oben mit der tollen Moderatorin aus Berlin Andrea Thilo), der Strafgefangenen in einem 20wöchigen Seminar in Bayern Unternehmertun lehrt. Sensationell: Er bezeichnet sie als sehr begabte Spitzbuben und macht aus Knackis tüchtige Unternehmer. Ein Drogenhändler muss bei einem Drogenring mit 100 Mitarbeitern hohe Qualitäten in der Mitarbeiterführung ausweisen. Ein Bankräuber muss überdurchschnittlich begabt in Planung, Handwerk, Logistik sein. Ausführungen, die sehr zur allgemeinen Erheiterung beitrugen.

Unter diesem LINK können Sie sich ein Bild über die wunderbaren vier PreisträgerInnen machen - empfehlenswert! Inspirierende Persönlichkeiten, die auch zum Nachdenken anregen. Anna Vonnemann hat eine Art Stützkorsett für gehbehinderte Menschen entwickelt, und präsentierte ihre Idee sogar in der HÖHLE DER LÖWEN, wurde von der Jury damals bereits mit 200 000 Euro unterstützt.

Für Unterhaltung sorgte Maren Kroymann mit ihrer Band, die Teile aus ihrem aktuellen Bühnenprogramm „In my Sixties" prsäentierte (siehe Foto).

Eine mehr als gelungene Veranstaltung mit mehr als würdigen Preisträgern. Ich freue mich, dabei gewesen zu sein! 

Ein "Zeiten überdauerndes Meisterwerk" - so die Sü...
Heute in der Süddeutschen Zeitung: Interview mit D...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 24. September 2020

Sicherheitscode (Captcha)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.