• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

Konzeptlos und beschämend: Die Münchner "Sound ART & Drama" Künstlerin Julia Wahren hat eine Klang-Bild-Installation zum Leben "Alter Menschen" gemacht

IMG_3595
In München gestern die Lange Nacht der Museen von 19 bis 1 Uhr. Wunderbar. Am St. Jakobsplatz hat  das Münchner Stadtmuseum die  Klang-Bild-Installation der Künstlerin Julia Wahren mit Ton auf die Außenwände projiziert. Das Leben alter Menschen hat sie sich zum Thema gemacht. Gesehen habe ich die Fotos von Reiner Leist, der wohl in einem Altenheim schwarz-weiß Fotos machte: Badewannen, Toilette, andere Hilfsmittel aus dem Pflegebedarf, alte Menschen beim Gewaschen werden, hin und wieder ein Gesicht oder andere nackte Körperteile - alle Fotos dokumentieren das Alter nur als Verfall und Krankheit. Reiner Leist ist ...
Weiterlesen
  70 Aufrufe
  0 Kommentare
70 Aufrufe
0 Kommentare

SenioreInnen und Flüchtlinge zusammen auf der Bühne: "Orient Connection" in der Münchner Mohr-Villa

15f7ce2f-166b-4f85-a348-bf70863bb150
In der Mohr-Villa gibt es immer schöne Überraschungen, ein Kulturzentrum, das eben auch Besonderes präsentiert. Wie  dieses Theaterstück von Regisseur Viktor Schenkel, in dem SeniorInnen und Flüchtlinge zusammen spielen. David Friedmann schreibt in seinem BR Bericht so: " Die Münchner Mohr-Villa zeigt derzeit "Orient Connection", ein anrührendes Theaterstück, in dem asylsuchende Jugendliche auf demenzkranke Senioren treffen – gespielt von tatsächlich Geflüchteten und lebenserfahrenen, älteren Schauspielern.  Ruth Zapf, die Dramaturgin des "Theater Grenzenlos", hat Nerven wie Drahtseile. Ihre Burschen aus Afrika und Asien haben einfa...
Weiterlesen
  72 Aufrufe
  0 Kommentare
72 Aufrufe
0 Kommentare

Ich war nochmals für Sie im Kino: „So wie du mich willst“ mit Juliette Binoche

downloa_20190824-101331_1
Die Protagonistin Claire im Film, virtuos und atemberaubend gespielt von Juliette Binoche, ist 50 Jahre, Literaturprofessorin und wurde vom Ehemann wegen ihrer Nichte, einer 30 Jahre jüngeren Schönheit, verlassen, die sie ausgerechnet nach dem Tod ihrer Schwester aufgezogen hat. Zurück bleiben ihre beiden pubertierenden Söhne. Claire ist einsam und hat Angst vorm Älterwerden. Hin und wieder trifft sie sich mit ihrem jüngeren Liebhaber und hat zumindest guten Sex, aber er hat danach Wichtigeres zu tun und sie verlebt die Wochenenden alleine. In ihrer Verzweiflung verjüngt sie sich in einem Datingportal mal um schlappe 26 Jahre, um nun mit dem ...
Weiterlesen
  73 Aufrufe
  0 Kommentare
73 Aufrufe
0 Kommentare

Ich war für Sie im Kino: Und wer nimmt den Hund?

sz.1
Seien Sie sich bewusst: Das Kino überlebt nur mit uns „Älterwerdenden" - also dem Publikum ab 50 Jahren, das einen hohen Anteil am Kinopublikum ausmacht. Und diese Zielgruppe muss natürlich auch bedient werden - mit einer netten Sommerkomödie zum Beispiel! Ich liebe Komödien und Satire. Die leichte Sommerkomödie meines ehemaligen Filmhochschulmitstudenten Rainer Kaufmann kam mir also gerade recht, vor allem da es sich um Paare im „fortgeschrittenen Alter" handelt. Also nix wie hin, auch, um für Sie immer fleissig die aktuell vermittelten ALTERSBILDER in unserer Gesellschaft zu studieren. Die Story: Nach 25 Jahren Ehe betrügt der Ehemann Ulric...
Weiterlesen
  90 Aufrufe
  0 Kommentare
90 Aufrufe
0 Kommentare

Der Mensch und die Welt - ein schönes Gedicht zum Sommer

IMG_0086
Ein kleiner Junge kam zu seinem Vater und wollte mit ihm spielen. Der aber hatte keine Zeit für den Jungen und auch keine Lust zum Spiel. Also überlegte er, womit er den Knaben beschäftigen könnte. Er fand in einer Zeitschrift eine komplizierte und detailreiche Abbildung der Erde. Dieses Bild riss er aus und zerschnipselte es dann in viele kleine Teile. Das gab er dem Jungen und dachte, dass der nun mit diesem schwierigen Puzzle wohl eine ganze Zeit beschäftigt sei. Der Junge zog sich in eine Ecke zurück und begann mit dem Puzzle. Nach wenigen Minuten kam er zum Vater und zeigte ihm das fertig zusammengesetzte Bild. Der Vater konnte es kaum g...
Weiterlesen
  108 Aufrufe
  0 Kommentare
108 Aufrufe
0 Kommentare

Ein "Zeiten überdauerndes Meisterwerk" - so die Süddeutsche Zeitung im November 2018 über Dagmar Wagner´s Dokumentarfilm DAS EI IST EINE GESCHISSENE GOTTESGABE (1993)

Unknown-1
​Es ist tatsächlich ein paar Jahre her - 1992 habe ich meinen Kinodokumentarfilm DAS EI IST EINE GESCHISSENE GOTTESGABE gedreht. Ein Publikumserfolg im Kino, im Fernsehen, ein Dauerbrenner, ein Kultfilm und den Bayerischen Filmpreis gab´s auch dazu. Viele Gründe, sich zu freuen. Und bin ich in Bayern mit meinen Vorträgen oder mit Ü100 unterwegs, sitzen immer Zuhörer oder Zuschauer im Publikum, die meinen "Eierfilm" kennen: "Ach Sie sind das. Den Film haben Sie auch gemacht!" Von der Hochschule für Fernsehen und Film in München HFF erhielt ich diese Tage diesen LINK zu einem SZ-Artikel von Hans Kratzer im November 2018. Besondere bay...
Weiterlesen
  142 Aufrufe
  0 Kommentare
142 Aufrufe
0 Kommentare

Bestseller völlig zu Recht: Die hohe Kunst des Älterwerdens von Anselm Grün

IMG_3258
Die Erstausgabe in 2010, seitdem 12 Mal wieder neu aufgelegt, und jetzt habe auch ich endlich - viel zu spät - dieses tolle Buch gelesen: Egal ob Sie gläubig sind oder nicht. Anselm Grüns Buch enthält so viele Wahrheiten zum Thema Älterwerden, die Glaubensfragen völlig unerheblich machen. Ein angenehm zu lesendes Buch und hilfreich bei vielen Themen. Seite 13 "So wie die Sonne ihre Strahlen einzieht, um sich selbst zu erleuchten, so soll auch der alte Mensch nach innen gehen, sich seinem Selbst zuwenden und den Reichtum im eigenen Innern entdecken!" Seite 24 "Es ist nicht einfach, dieses Nicht-Mehr-gefragt-Werden anzunehmen und nun im eigenen...
Weiterlesen
  123 Aufrufe
  0 Kommentare
123 Aufrufe
0 Kommentare

Bildband über Hundertjährige: Anastasia Pottinger - 100:What time creates

image-1398508-860_poster_16x9-rdkc-1398508

Großaufnahmen vom Körper Hundertjähriger: Anastasia Pottinger hat dies in den letzten neun Jahren gemacht. Hier der Artikel auf Spiegel online dazu mit weiteren Fotos von ihr. Der Bildband von ihr heisst: 100:What time creates. (Hier der Amazon Link zur Bestellung )
Weiterlesen
  136 Aufrufe
  0 Kommentare
136 Aufrufe
0 Kommentare

Frankfurter Ausstellung zum Thema Älterwerden im Weltkulturen Museum: GREY is the NEW PINK

IMG_3107

Ich war auf dem Weg zu den venezianischen Meistern im Frankfurter Städel Museum, marschierte mit meiner 81jährigen Mutter das wunderbare Museumsufer entlang, als wir beim Weltkulturen Museum die Ausstellung entdeckten: GREY is the NEW PINK. Sofort entschied ich: Da müssen wir danach unbedingt hin, ganz egal, wie müde wir sein sollten. Wir kommen eh vorbei, also nichts wie rein. Zwei Stunden später: Gesagt, getan! Wie der Text unten schon ankündigt: Wie Bruchstücke einer Lebenserinnerung fügt die Ausstellung die Themen zusammen. Und das wurde für mich tatsächlich zum Problem: Das waren zu viele Assoziationen, die  keine Zusammen...
Weiterlesen
  173 Aufrufe
  0 Kommentare
173 Aufrufe
0 Kommentare

Ü100 hat Flutwelle ausgelöst: Immer mehr Publikationen und Initiativen zu "Hundertjährigen"

P100088_20190221-172806_1
Mich freut´s: Wer ist nicht gerne Trendsetter ? Seit ich mit meinem Projekt Ü100 Ende 2013 gestartet bin, entwickeln sich in großem Tempo andere Projekte mit Hundertjährigen. Hier für Sie die aktuellen Buchveröffentlichungen. Ich habe diese Bücher nicht gelesen, kann darum keines empfehlen, aber ein Überblick lohnt sich vielleicht für Sie? Bitte sehr: Die Weisheit der 100-Jährigen: 7 Fragen an die ältesten Menschen Deutschlands. Mit einem Vorwort von Simone Rethel-Heesters (MonoLit) Erschienen: 3.9.2018 Amazon LINK dazu Ein Jahrhundert Leben: Hundertjährige erzählen Erschienen 1.8.2018 Amazon LINK dazu 100 Jahre Leben: Hundertjährig...
Weiterlesen
  241 Aufrufe
  0 Kommentare
241 Aufrufe
0 Kommentare

Späte Nachlese - Senior Voice

urn-newsml-dpa-com-20090101-190105-99-442072-large-4-3-jpg
Ich habe wirklich auf diese Casting Show gewartet, aus berufsbedingter Neugierde. Und dann habe ich es nicht als dringend empfunden, sofort darüber zu schreiben. Trotzdem - im Nachgang ein paar Worte dazu.  Das Voice of Germany Format also nun für die "reifen Stimmen" ab 60 Jahre. Das "Voice of " - Format ist vom niederländischen Fernsehproduzenten John de Mol und "überschwemmt" die Welt. Und natürlich kam auch das Senior Voice Format von seiner Firma.  Warum? Privatsender haben ein jüngeres Publikum und finanzieren sich nur über Werbung. Die öffentlich-rechtlichen Sender ARD/ZDF finanzieren sich über unsere Gebühren ...
Weiterlesen
  173 Aufrufe
  0 Kommentare
173 Aufrufe
0 Kommentare

Der mit den Hühnern...Peter Gaymann und sein DEMENSCH-Projekt

gaymann21
Erst kürzlich habe ich über ein "HUMORSEMINAR" in der Altenpflege berichtet, bei dem ich einen Vortrag halten durfte. Zum Thema Demenz bietet uns der bundesweit bekannte Cartoonist Peter Gaymann seinen sehr witzigen und hintergründigen DEMENSCH-Kalender an. Seit 2013 gibt er diesen heraus. Und natürlich liegt auch der für 2019 bereit. Das Schöne: Sie können unter diesem LINK die einzelnen Kalenderseiten ansehen und sich danach entscheiden, ob Sie diesen kaufen wollen. Sie kaufen also nie die KATZE IM SACK! Meine Favoriten für 2019: Februar und September!  Peter Gaymann ist "der mit den Hühnern", seit 30 Jahren ist er BRIGITTE-Cartoonist!...
Weiterlesen
  317 Aufrufe
  0 Kommentare
317 Aufrufe
0 Kommentare

Dr. Eckart von Hirschhausen im Gespräch mit Prof. Dr. Tobias Esch gestern im DREISAT-Festival - unbedingt nachgucken!!!

200x0_7439b008a92a92e3401811582cd96aa1
Gestern Abend auf Dreisat: Dr. Eckart von Hirschhausen stellt sein mit Prof. Dr. Tobias Esch gemeinsam verfasstes Buch vor - siehe Foto oben! Beim Dreisat-Festival in Mainz sprechen die beiden über´s Älterwerden - ihr Thema beim Buch "Die bessere Hälfte" - gemeint ist natürlich "Lebenshälfte"! Wer´s verpasst hat und sich für´s Thema Älterwerden interessiert, dem rate ich, unbedingt "Nachschauen" unter diesem LINK . Zum Buch kann ich nichts sagen, das muss ich erst noch lesen und dann hören Sie noch von mir. Aber diese Sendung ist absolut empfehlenswert. Und zu lachen gibt´s eh immer was bei Hirschhausen! Zum Glück. Hier ein kleiner Vorgeschma...
Weiterlesen
  309 Aufrufe
  0 Kommentare
309 Aufrufe
0 Kommentare

Mit 106 in den Flieger nach Mallorca...Anja Fritzsche hat zwei Großmütter im Alter von 100 und 108,5 Jahren und schreibt ein Buch darüber!

78267273-00-00
​"Oma, die Nachtcreme ist für 30-Jährige!" - dieses Buch stellt die Autorin Anja Fritzsche vor in der Talkshow Tietjen und Bommes. Sie schreibt über ihre Großmutter Maria (107 Jahre und mit 108, 5 Jahren verstorben), lustige Anekdoten, die gute Laune machen. Unter diesem LINK können Sie das quicklebendige Interview mit der Autorin sehen. Die Enkelin liebte den Humor der Oma, die drei Wintermonate in Mallorca verbrachte und noch mit 106 Jahren in den Flieger stieg. Zur guten Beziehung zwischen den beiden hat sicherlich Anjas forscher Vater beigetragen, der darauf bestand: "Wir besuchen die Oma, wir müssen jetzt gehen, ich diskutiere das nicht,...
Weiterlesen
  291 Aufrufe
  0 Kommentare
291 Aufrufe
0 Kommentare

Eine Perle unter den Büchern: „Sterben und Gelassenheit - Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen." Von Verena Begemann/Daniel Berthold/Manfred Hillmann

IMG_2061
Bestsellerliste hin oder her: Viele außerordentlich großartige Bücher fristen ihr Leben im Schattendasein. Damit meine ich nicht, dass diese nicht gelesen werden, sondern dass diese von den Medien unentdeckt bleiben. Darum möchte ich Ihnen heute dieses Buch vorstellen: „Sterben und Gelassenheit - Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen." Von Verena Begemann/Daniel Berthold/Manfred Hillmann Eine wahre Perle, ein Buch mit dem Zeug zum Lebensbegleiter! Und das bei diesem Thema fragen Sie sich jetzt sicherlich...??? Gerade deshalb. Denn dieses Buch zeigt auf, wie sehr der Tod und das Sterben bereits ein beständiger Teil unseres Alltags sind un...
Weiterlesen
  866 Aufrufe
  0 Kommentare
866 Aufrufe
0 Kommentare

Kinofilm DAS LEUCHTEN DER ERINNUNG - zwiespältig


So nun in der zweiten Woche habe ich es endlich geschafft: Gestern habe ich mir in München um 15 Uhr den Film DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG angesehen. Mitten in der City habe ich nicht schlecht gestaunt, dass das Kino mehr als zur Hälfte gefüllt war. Schnell fiel mir ein, dass die "Senior(inn)en" inzwischen eine begehrte Zielgruppe sind, und es scheint ja auch zu funktionieren! Das freut mich für´s Kino! Helen Mirren und Donald Sutherland als ein liebendes Ehepaar auf ihrer (wohl leider) letzten Reise, ein rundum glückliches Ehepaar. Nur dass sie leider unter einer Krebserkrankung und er unter Demenz leidet. Die Ehefrau frischt mit ihrem Mann a...
Weiterlesen
  688 Aufrufe
  0 Kommentare
688 Aufrufe
0 Kommentare

Zunehmend Filme zum Thema ÄLTERWERDEN im Fernsehen

Es ist nicht wirklich eine Überraschung, dass das Fernsehen verschiedene Themen zum Älterwerden auf den Bildschirm bringt. Hier hat die ARD-Redakteurin Ina Mersch unter dem Motto "KANN ALTERN SPASS MACHEN" verschiedene Filme mit einem LINK zusammengestellt. Das möchte ich Ihnen nicht vorenthalten: Hier der LINK. Gisela on the road sowie den Radiobeitrag Verliebt mit 94 kenne ich nicht. Alle anderen kann ich reinen Herzens empfehlen! Viel Spaß dabei!Herzliche herbstliche Grüße vonIhrer Dagmar Wagner
Weiterlesen
  669 Aufrufe
  0 Kommentare
669 Aufrufe
0 Kommentare

Unbedingt ansehen: ARTE Dokumentation über´s Älterwerden

Diese Dokumentation sollten Sie sich wirklich ansehen:XENIUS - Biologisches Alter - So bleiben wir länger jung!Bis 19.11.2017 können Sie den Film in der ARTE Mediathek nachsehen:LINK zum FilmSo beschreibt ARTE den Filminhalt aus der Webseite:

"Das Alter, das in unserem Personalausweis steht, sagt wenig darüber aus, wie fit und gesund, kurz: wie alt, unser Körper ist. Die Wissenschaft spricht vom "biologischen Alter." Je nach Lebensstil kann das sehr unterschiedlich sein. Aber warum altern wir überhaupt, und können wir unser biologisches Alter beeinflussen? "Xenius" befragt zum Thema u.a. Autor Sven Voelpel.

„Man ist so alt, wie man sich fühlt“ – an diesem Sprichwort ist tatsächlich etwas dran. Denn das Alter, das in unserem Personalausweis steht, sagt wenig darüber aus, wie fit und gesund, kurz: wie alt, unser Körper ist. Die Wissenschaft spricht vom „biologischen Alter.“ Je nach Lebensstil kann das sehr unterschiedlich sein. Aber warum altern wir überhaupt, und können wir unser biologisches Alter beeinflussen? Dass wir unterschiedlich schnell altern, liegt nur zu etwa einem Drittel an unseren Genen. Umwelteinflüsse und Lebensstil beeinflussen unsere Lebenserwartung viel stärker. Wie und vor allem wie schnell wir altern, haben wir zum großen Teil selbst in der Hand. Die „Xenius“-Moderatoren Dörthe Eickelberg und Pierre Girard wollen ihr biologisches Alter herausfinden. Dafür begeben sie sich in die Hände des Kardiologen Dr. Nidal Al-Saadi. Er ermittelt in verschiedenen Untersuchungen die Fitness der „Xenius“-Moderatoren. Sind sie jünger oder älter als auf dem Papier? Außerdem treffen die „Xenius“-Moderatoren Sven Voelpel, Altersforscher und Autor von „Entscheide selbst, wie alt du bist“. Er meint: Altern hat viel mehr positive Aspekte, als wir denken."

 
Weiterlesen
  599 Aufrufe
  0 Kommentare
599 Aufrufe
0 Kommentare

Vererbte Narben - Generationenübergreifende Traumafolgen

Als Biografin habe ich natürlich heute Abend auf Arte diese hochinteressante, sehr gute Dokumentation gesehen: Vererbte Narben - Generationenübergreifende TraumafolgenDer Film kann noch sechs weitere Tage in der Mediathek unter folgendem LINK angeschaut werden:LINK zur MEDIATHEKNatürlich wissen wir das alles schon auch, aber der Film bringt doch neue vertiefende Erkenntnisse!Wen das Thema interessiert, dem empfehle ich: Unbedingt anschauen!!!So ist das Thema auf der ARTE WEBSEITE beschrieben:

"Familiengeheimnisse, frühe Prägungen von Angst und Gewalt, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress oder Druck und zementierte Glaubenssätze – all das wirkt sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt.

Ein Vierjähriger wird von Sirenenalarm aus dem Schlaf gerissen. Die Eltern sind nicht da. Panisch verlässt er das Haus und flüchtet unter eine Brücke – und das mitten im Frieden. Seine Mutter kann sich das nicht anders erklären, als dass er ihre erlebte Angst vor Bomben im Krieg sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen hat. Dabei wollten die Eltern ihre Kinder bewusst angstfrei erziehen. Ein Algerier in Paris hat gleich mehrere Traumafolgestörungen seiner Vorfahren übernommen, sogar noch aus dem Ersten Weltkrieg. Eine junge Frau deckt den von Generation zu Generation wiederholten Kindesmissbrauch innerhalb ihrer Familie auf. Familiengeheimnisse, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress und zementierte Glaubenssätze wirken sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt: unerklärliche Ängste, Beziehungsstörungen, Alpträume und psychosomatische Erkrankungen. Und sie inszenieren die Schrecknisse der Eltern und Großeltern unbewusst immer wieder neu. Die schlimmsten Verursacher von Traumafolgestörungen und deren Übertragung auf die nachfolgenden Generationen sind Kriege. Sie produzieren Schmerz, Verlust und großes Leid auch bei den Kriegskindern, obwohl ihnen doch die Gnade der späten Geburt zuteil wurde."

Weiterlesen
  541 Aufrufe
  0 Kommentare
541 Aufrufe
0 Kommentare

"Endlich alt!" - 30minütige Reportage über drei megafitte Senioren

"Endlich alt" ist eine 30minütige Reportage des NDRs, also einer ARD Anstalt, die vom glücklichen Altern dreier Senioren erzählt: zwei Frauen (65-68), ein Mann (71). Wer sich den Film in der Mediathek ansehen mag, der nutze bitte diesen LINK.  dazu. Der Film ist dort bis Februar 2018 zu sehen!Ein 71jähriger Mann geht in den Technoclub zum tanzen, eine 68jährige wird Seniorenmodell und Lebensratgeberin mit eigenem YouTube Kanal und eine 65jährige ist in jedem Verein aktiv, den ihr Ort zu bieten hat! Drei Senior(inn)en, die es krachen lassen!Man muss sich die drei nicht zum Vorbild nehmen, oder sich sogar schlecht fühlen, weil man nicht so aktiv ist - aber es gibt sie eben - diese 10-20% der deutschen Senioren, die "optimal altern"! So nennt das Prof. Hans Werner Wahl in seinem Buch Die neue Psychologie des Alterns! Und es ist absolut okay, über diese eine Reportage zu drehen!Optimal altern - was das nun wieder ist? Hier die Beschreibung von Hans Werner Wahl:

Normales Altern

60-70% der über 60jährigen leben in einem Normal-Modus beim Älterwerden (eine Bezeichnung von Prof. Hans Werner Wahl), das heisst, sie bekommen vieles sehr gut hin, erfahren keine sehr einschneidenden Einbußen in der eigenen Lebensqualität, spüren und anerkennen jedoch, dass sie älter werden.

Krankhaftes Altern

Das betrifft 20% der Älteren sind krank (Herz, Demenz, Krebs). Die Krankheit steht im Lebensmittelpunkt.

Optimales Altern

10-20% der Älteren haben wenig oder keine gesundheitlichen Einbußen. Sie altern erfolgreich, zeigen ein hohes Engagement im Alltag, eine hohe geistige Leistungsfähigkeit, und sind möglichst weitgehend frei von Krankheiten und Funktionseinbußen. Ihre physische Funktionstüchtigkeit, subjektive Lebensqualität ist gegenüber dem Durchschnitt stark erhöht 10-20%: Das bestmögliche Altern bei optimalen Rahmenbedingungen.So nun wissen Sie´s!!!Wie finden Sie den Film? Herzliche Grüße von Ihrer Dagmar Wagner 

Weiterlesen
  548 Aufrufe
  0 Kommentare
548 Aufrufe
0 Kommentare
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen