• Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!
    Willkommen auf meinem BLOG bei älterwerden.net!

    Ich freue mich, daß Sie meinen BLOG besuchen, mit dem ich rund um´s Thema Älterwerden sowie zur Biografiearbeit unterschiedliche spannende Aspekte aufgreifen möchte. Mit lebendigen Texten hoffe ich, Ihnen auch neue Sichtweisen erschließen zu können. Außerdem empfehle ich Ihnen Bücher, Filme, Projekte und Links, die ich interessant und diskussionswürdig finde. Über den ein oder anderen Tipp von Ihnen würde ich mich natürlich ganz besonders freuen genauso wie über einen regen und kontroversen Austausch mit Ihnen! Schreiben Sie mir doch einfach, und wenn Sie möchten, veröffentliche ich gerne Ihren Beitrag auf meinem BLOG.

    Machen Sie mit!

    Herzlichst Ihre Dagmar Wagner

ZUM KARFREITAG eine Textstelle aus dem Buch: "Sterben und Gelassenheit"

spiderman
​"Sterben und Gelassenheit - Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen" - das Buch von Verena Begemann, Daniel Berthold, Manfred Hillmann habe ich hier in meinem BLOG bereits wärmstens empfohlen. Zum heutigen Karfreitag habe ich die folgende Textstelle (S. 10 Vorwort Prof. Dr. Andreas Heller) ausgesucht: "Was zählt in unserem Leben, sind doch die menschlichen Beziehungen und die Bedeutung, die wir für andere haben bis in unseren Tod hinein. Kein Sterbender bedauert, zu wenig gearbeitet, wohl aber zu wenig geliebt zu haben und möglicherweise geliebt worden zu sein.  Was zählt, sind diese zeitlosen Momente, wo wir uns einander ü...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

35 000 Besucher auf meiner Webseite älterwerden.net im Jahr 2017!

9.-Meinung
Ein Grund zur Freude ist das schon: Im Jahr 2017 haben knapp 35 000 Besucher meine Webseite www.älterwerden.net besucht! Und das, obwohl die Webseite erst im April 2016 online ging. Im ersten Quartal 2018 durfte ich übrigens schon 18 000 Besucher verzeichnen!  Also geht erst einmal ein riesengroßes DANKESCHÖN an alle meine Websitebesucher und BLOGLESER! Das Thema "ÄLTERWERDEN" scheint sich langsam immer größerer Beliebtheit zu erfreuen, und vielleicht trägt da auch mein positiver Ansatz ein wenig dazu bei. Bei meinen Vorträgen darf ich immer sehr begeisterte Zuhörer erleben, die dankbar sind für Informationen, die man sons...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ans Herz gelegt: "STARNBERGER HEFTE" März 2018

Starmberger-Hefte

Meine fleissigen Blogleser wissen es natürlich längst: Senioren sind kreativ, aktiv und übernehmen gerne weiter Verantwortung. Die "Starnberger Hefte" sind ein toller Beleg dafür, was man noch beim Älterwerden auf die Beine stellen kann. Die Bewohner meiner Heimat Fünfseenland  kennen dieses Heft natürlich schon lange, aber als Anregung und Beispiel für andere möchte ich heute gerne einmal darauf hinweisen. Verantwortlich ist Dr. Ernst Quester, wie Sie unten dem Impressum entnehmen können. Verdient wird mit dem Heft natürlich nichts, die Verantwortlichen freuen sich über eventuelle Kostendeckung pro Heft. Jedes Heft steht unter...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Tatort vom 11.3.2018 „Im toten Winkel“ - Betrug und Korruption bei gewerblichen Pflegedienstanbietern mit Ämtern und Privatpersonen - keine einfache Kost

download
Ich bin aus verschiedenen Gründen schon lange keine TATORT Zuschauerin mehr. Für manche ist der Sonntagabend allerdings heilig. Den Tatort „Im toten Winkel" habe ich also natürlich verpasst, wurde allerdings daraufhin angesprochen: Was halten Sie davon Frau Wagner? Kurz zum Thema: Korruption und Betrug bei gewerblichen Pflegedienstanbietern, und dies zusammen mit Behörden oder auch Privatpersonen. Darüber habe ich schon einiges gelesen, auch Ihnen wird das Thema nicht unbekannt sein! Mein Fachgebiet ist es allerdings nicht, darum halte ich mich hier sehr zurück. Es geht um drei Familien: Ein über 80jähriger Ehemann erstickt seine schwer demen...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Freier Redner statt örtlicher Pfarrer?!

P1000895

Unsere "intimsten öffentlichsten" Momente sind immer noch die Hochzeit, eine Taufe oder die Beerdigung. Uralte wichtige Rituale, bei denen Kirchenvertreter - also Pfarrer, Priester - gesprochen haben und immer noch sprechen. Viele tun das engagiert, klug, tröstend und nehmen ihre wichtige Aufgabe sehr sehr ernst! Keine Frage! Manchmal aber fühlen sich die betroffenen Personen allerdings eher „abgefertigt" und eben nicht persönlich gewürdigt, oder aber haben keinen inneren Zugang mehr zu den Ritualen der Kirche.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Warum es auf Sardinien so überdurchschnittlich viele Hundertjährige gibt!

Bildschirmfoto-2018-03-10-um-16.31.08
Spannend, spannend was die Forscher so herausfanden: Sardinien gilt als eine BLUE ZONE, das sind Regionen in denen es überdurchschnittlich viele Hundertjährige gibt. Ich hatte hier im BLOG bereits darüber berichtet! In den Bergdörfern auf Sadinien gibt es mehr als doppelt so viel 100jährige wie in Österreich. Das Geheimnis dieser langen Leben: Biomediziner haben die Hundertjährigen und auch deren Gene untersucht. Dabei wurde klar, wie extrem wichtig Ernährung ist. In Sardinien wächst alles auf einem sehr gesunden Boden mit viel viel Licht viele Stunden am Tag. Durch diese vielen Sonnenstunden reifen die Früchte vollständig, besser als an...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ein Ü100-Abend in ganz besonderer Atmosphäre mit einem genauso besonderen Publikum!

IMG_2074

Mit Büchern auf Rädern geht das ganz einfach: Die Feldafinger Bücherei wurde gestern Abend zum Kinosaal umfunktioniert. Top organisiert verbrachten wir einen langen wunderschönen Ü100-Abend in kuscheliger Atmosphäre mit einem ganz besonderen, sehr interessierten und konzentrierten Publikum. Kompliment an alle Besucher! Und ein riesen Dankeschön an zwei tolle wunderbare Frauen, die so engagiert, mit viel Einsatz und genauso viel Herz meine kleine Vortragsreihe in Feldafing org anisiert und eingeladen haben: Von Herzen Dank liebe Frau Loibl (Foto unten die linke Dame), VHS Starnberg Leitung, und Frau Bergfeld (Foto unten die rechte Dame) vom Ku...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Die Aktion "MEIN FREIRAUM. MEINE GESUNDHEIT. In jedem Alter" im Landratsamt Bad Tölz mit Vortrag von Dagmar Wagner

IMG_2069

Eine schöne Ausstellung zum Thema "Was steckt in den Lebensmitteln? - Was ist gut und gesund?" fand vor meinem Vortrag statt: Interessant, ansprechend, lecker und sehr liebevoll haben die Verantwortlichen die Ausstellung hergerichtet. Kräutertöpfe, Getreidesorten, Gewürze, Gemüse, Obst zum Probieren gab es wie vieles andere - natürlich mit nützlichen Informationen dazu. Und das macht genau die Ausstellung aus! Auch Quarkdips mit rohem Gemüse konnten die Besucher probieren. Unten auf dem Foto sehen Sie zwei im Seniorenbereich sehr engagierte Damen: Rechts Frau Waltraud Bauhof, die seit zehn Jahren die Redakti...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

6. März 2018 Bad Tölz Landratsamt 17 Uhr: Vortrag Dagmar Wagner "Wenn ich alt bin, werd´ich...?" Grenzenloser Aktivismus versus Ruhe im Alter

FullSizeRender-Kopie
Ich freue mich sehr über diese Einladung zum Vortrag:  Im Rahmen der Aktion "MEIN FREIRAUM. MEINE GESUNDHEIT. In jedem Alter" vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat mich das Landratsamt Bad Tölz - organisiert von Frau Christiane Bäumler und Christine Böhm (siehe unten) zum Vortrag "Wenn ich alt bin, werd´ich...?" Grenzenloser Aktivismus versus Ruhe im Alter eingeladen! Gleichzeitig findet vorher von 15-17 Uhr eine Ausstellung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Holzkirchen im Rahmen des Projekts Generation 55plus zum Thema: "Was steckt in den Lebensmitteln? - Was ist gut und gesund?" mit komp...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Interessante These aus der Gehirnforschung zur Ursache populistischer Tendenzen

IMG_2064-2
„Unser Gehirn funktioniert immer selektiv, und deshalb verstärkt die zunehmende Informationsflut eine vereinfachte emotionale Verarbeitung auf Basis von Stereotypen und einfachen Schwarz-Weiß-Mustern. Wir reagieren auf die Informationsflut nicht mit einer differenzierten Weltsicht, sondern mit einer groben Vereinfachung." (Prof. Dr. Martin Korte aus „Wir sind Gedächtnis" Seite 263) Im Verlauf dieses Blogbeitrags werde ich noch weiter zitieren. Prof. Martin Korte zieht nun nicht den Schluss, den ich im Folgenden für Sie darstelle. Dies sei vorausgeschickt. Aber wenn man neuesten wissenschaftlichen Forschungsergebnissen glauben darf, könnte hie...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ü100 auch auf der Webseite des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Foto-Cover-fur-SHOP
Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat auf seiner Webseite einen eigenen ausführlichen Beitrag zum Thema Hundertjährige in der BRD veröffentlicht: "100 Jahre sind doch kein Alter!" Hier finden Sie relevante Forschung zum Thema sowie Fotokunst und auch einen LINK zu Ü100. Was für eine Ehre! Darüber freue ich mich natürlich sehr! Wer also wichtige Informationen zum Thema sucht, wird hier fündig! Hier noch der LINK dazu: www.programm-altersbilder.de/meldungen/100-jahre-sind-doch-kein-alter.html 



Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Bewusstes Erinnern ist erst zwischen dem 3. und 6. Lebensjahr möglich!

gehirn
Welches ist Ihr erstes Kindheitserlebnis, das Sie erinnern können? Die meisten Menschen können sich nicht an Ereignisse vor ihrem dritten Lebensjahr erinnern, und überhaupt haben wir erst mehr Erinnerungen so ab dem sechsten Lebensjahr. Kindliche Amnesie wird das genannt! Warum das so ist? Der Hippocampus ist der Teil unseres Gehirns, der auch für autobiografische Erinnerungen zuständig ist. Von diesem führt eine "Datenautobahn" in den Rest des Gehirns. Diese Verbindung aber geht erst mit drei Jahren "online". Allerdings können Ängste oder Abneigungen, also Inhalte nicht-sprachlicher Natur, sehr wohl als unbewusste Erinnerungen...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Eine Perle unter den Büchern: „Sterben und Gelassenheit - Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen." Von Verena Begemann/Daniel Berthold/Manfred Hillmann

IMG_2061
Bestsellerliste hin oder her: Viele außerordentlich großartige Bücher fristen ihr Leben im Schattendasein. Damit meine ich nicht, dass diese nicht gelesen werden, sondern dass diese von den Medien unentdeckt bleiben. Darum möchte ich Ihnen heute dieses Buch vorstellen: „Sterben und Gelassenheit - Von der Kunst, den Tod ins Leben zu lassen." Von Verena Begemann/Daniel Berthold/Manfred Hillmann Eine wahre Perle, ein Buch mit dem Zeug zum Lebensbegleiter! Und das bei diesem Thema fragen Sie sich jetzt sicherlich...??? Gerade deshalb. Denn dieses Buch zeigt auf, wie sehr der Tod und das Sterben bereits ein beständiger Teil unseres Alltags sind un...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Eltern family 3/2018

IMG_2057
Heute erschienen in Eltern family März 2018: Ein vierseitiges Interview mit Dagmar Wagner zum Thema Älterwerden und auch über die wichtige Bedeutung unserer "Alten" für die Familien! Ich freue mich über das schöne Interview!  Herzlichst Ihre Dagmar Wagner
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Juchhu: Neues Design für meinen BLOG auf älterwerden.net

Silvester-1516-Dag
Ja das gibt mir Anlass zum Jubeln: Ab heute erscheint mein Blog, den ich seit 2011 führe, in einem neuen Design!  Dafür danke ich besonders meinem wunderbaren Webmaster ERIK WALDECK, der sein Büro mit seiner Firma eFab in Wolfratshausen führt! Wie immer hat er seine Arbeit sehr engagiert und im Sinne meines Anliegens durchgeführt! Wer also einmal Hilfe in Webangelegenheiten braucht, hier seine Kontaktdaten: Erik Waldeck, eFab, Leitenweg 40a, Wolfratshausen, Tel. 0152 08532215 Nicht ganz ohne Stolz habe ich nun festgestellt, dass ich seit August 2011 inzwischen 352 Blogbeiträge verfasst ha...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Thema neue Altersbilder: Eine neue "Pro-Aging" Fotografie - was halten Sie davon?


Die Fotografin Isabella Wirth hat eine neue PRO-AGING Fotografie etabliert. Leider darf ich keines ihrer Fotos hier auf meinen Blog stellen, bitte besuchen Sie doch ihre Webseite mit diesem LINK. Hier ein Foto aus der leider eingestellten Zeitschrift MID von Simon Groß  hier als LINK (ein Jammer, es war so ein tolles Magazin!!!): Auf Ihrer Webseite heisst es dazu: Zitat Anfang: „Alte Eisen" im Bildstil der Beauty- und Fashionfotografie…nur ohne Jugend! Magazine sind voll, mit hübschen jungen Frauen, so ist es ungewohnt ältere Frauen in dieser Bildsprache zu sehen. Meine Kundinnen jagen nicht dem Jugendwahn hinterher - man ...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Ältere Vorbilder gesucht - Initiative des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit als Beitrag zu den Feierlichkeiten "100 Jahre Freistaat Bayern"

Kennen Sie eine ältere Person, die Sie schon lange bewundern, weil sie sich im Alter um Gesundheit bemüht, aktiv ist, vielseitige Interessen hat und sich auch immer mal wieder neuen Herausforderungen stellt? Eine Person, die sich von den Einschränkungen des Alters nicht unterkriegen lässt? Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit sucht nach genau solchen Vorbildern! Sprechen Sie die Person an, an die Sie gerade denken, und fragen Sie sie, ob sie nicht Lust hätte, bei der Initiative mitzumachen.  Machen Sie ein Foto, einen kleinen Film - was auch immer, und senden Sie Ihr Material ein! So steht´s in der Pressemitteilung: (Hier der ...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Kinofilm DAS LEUCHTEN DER ERINNUNG - zwiespältig


So nun in der zweiten Woche habe ich es endlich geschafft: Gestern habe ich mir in München um 15 Uhr den Film DAS LEUCHTEN DER ERINNERUNG angesehen. Mitten in der City habe ich nicht schlecht gestaunt, dass das Kino mehr als zur Hälfte gefüllt war. Schnell fiel mir ein, dass die "Senior(inn)en" inzwischen eine begehrte Zielgruppe sind, und es scheint ja auch zu funktionieren! Das freut mich für´s Kino! Helen Mirren und Donald Sutherland als ein liebendes Ehepaar auf ihrer (wohl leider) letzten Reise, ein rundum glückliches Ehepaar. Nur dass sie leider unter einer Krebserkrankung und er unter Demenz leidet. Die Ehefrau frischt mit ihrem Mann a...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

Gerald Hüthers neues Buch: Raus aus der Demenzfalle!


​ Die Ursache für eine entstehende Demenz ist wissenschaftlich immer noch ungeklärt. Gerald Hüther versucht nun mit seinem neuen Buch „Raus aus der Demenzfalle" die Ursache aus bestimmten Faktoren, die unsere Lebensgestaltung betreffen, abzuleiten. Im Folgenden werde ich Ihnen kurze Zitate aus dem Buch vorstellen, um Ihnen seinen Gedankengang - stark verkürzt - näher zu bringen und Ihnen Lust auf das Buch zu machen. Was wir bislang durch bildgebende Verfahren zeigen können, sind objektiv sichtbare und messbare Ablagerungen und Degenerationen im Gehirn (Eiweißablagerungen). Man nimmt an, dass diese Ablagerungen oder Degenerationen Demenz ...
Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare

20. Januar 2018 in München: Biografische Soiree mit Dagmar Wagner und anderen


Zum Jahresauftakt bei älterwerden.net möchte ich hiermit sehr herzlich alle Biografie-Interessierten in und um München, sowie all jene, die den Gedanken an eine eigene Biografie in sich tragen, einladen: 

Biografische Soiree mit Dagmar Wagner und anderen

DATUM:      Samstag, 20. Januar 2018UHRZEIT:   19:30 Uhr ORT:          Mohr-Villa Freimann, München, Kulturzentrum, Situlistr. 75, 80393 MünchenEintritt:      frei

Präsentiert vom Biographiezentrum liest Dagmar Wagner unter dem Motto: „Überall gefürchtet, aber immer gut drauf!“ aus der von ihr verfassten Privatbiografie:

„Gehd ned gibts´s ned - Aufzeichnungen aus dem Leben von Sebastian Graf, Münsing am Starnberger See“

Eine Privatbiografie zum Schmunzeln, Lachen und Staunen für alle, die Oberbayern lieben!

Sebastian Graf´s Kindheit als Bauernsohn in Münsing am Starnberger See: lustig, wild, hemmungslos, urig, heimatverbunden - Oberbayern vor nur fünfzig bis sechzig Jahren und trotzdem fühlt es sich wie eine Zeitreise an im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne.

Weiterlesen
  0 Kommentare
0 Kommentare
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen